Kinder, Jugend & Familie

AWO Kindertagesstätte Hückelhoven

Kita Hückelhoven
22.09.2018

Hier geben Kinder den Ton an - Kita zieht mit der 6. Gruppe in Erweiterungsbau ein

Erzieher Jascha Kalbertodt begleitete den Gesang der Kinder auf der Gitarre

Der Erweiterungsbau für die 6. Gruppe hinter der Kita in Hückelhoven ist fertig und wurde jetzt auch offiziell eröffnet. Seit Anfang August spielen und toben dort 45 der inzwischen auf 137 Kinder angewachsenen Kindertagesstätte. Die Notwendigkeit für den Bau der sechsten Gruppe war schon bei der Eröffnung der 5. Gruppe im letzten Jahr abzusehen und begründet sich durch das neue Wohngebiet an der Ruraue. In seiner Festansprache begrüßte deshalb auch der Kreisvorsitzende Bernd Reibel die rund 150 Gäste, Eltern, Kinder und Vertretungen der Stadt Hückelhoven mit dem Satz: „Heute ist Murmeltiertag! Weil, gerade wie im berühmten Film, ich die gleiche Szene immer und immer wieder erlebe. An unseren Kitas ist schon so oft um- und angebaut worden, dass mir Spatenstiche und Eröffnungen vertraut sind.“ Fachbereichsleiterin Ulla Sevenich-Mattar zeigte sich dagegen optimistisch, dass dies die letzte große Baumaßnahme der AWO-Kita in Hückelhoven ist und forderte die anwesenden Gäste auf, sich davon zu überzeugen, dass die erneute Investition von 1,1 Mio. Euro gut für die Kinder eingesetzt wurde. Dem Team und vor allem der Leitung Anita Bräu dankte sie sehr für den außergewöhnlichen Einsatz während der Baumaßnahme. Mit den Worten: „Wir sind stolz darauf, hier in Hückelhoven dieses schöne und pädagogisch gut durchdachte Haus gebaut zu haben“, entließ sie die Gäste in die Feier, die gleichzeitig der alljährliche Thementag für die ganze Familie war. Unter dem musikalischen Motto: „Hier geben Kinder den Ton an“ wurden z.B. Lieder aus dem Kindergartenalltag mit viel Begeisterung vorgetragen. Erzieher Jascha Kalbertodt begleitete den Gesang auf seiner Gitarre und hatte zudem noch seinen Vater, ebenfalls mit Gitarre und seinen Freund Kevin mit Banjo mitgebracht. Die Kinder hatten sich gut vorbereitet und Instrumente aus Alltagsgegenständen gebastelt, denen sie dann mit viel Schwung und Elan, Töne entlockten. So erklangen Kastagnetten aus Kronkorken oder es wurde auf Eimern und Tontöpfen getrommelt. Kita-Leiterin Anita Bräu zeigte sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden und dankte den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen und die tolle Unterstützung.